Seit über 65 Jahren für Sie tätig – Qualität hat bei uns Tradition.

Mehr als ein halbes Jahrhundert lang berät Rollo-Voigt Sie schon zum Thema Sonnenschutz. Blicken Sie mit uns gemeinsam zurück auf eine ereignisreiche Firmengeschichte.

1953

Werner Voigt, der Vater der heutigen Inhaberin, gründet die Firma. Erster Firmensitz ist der Brühl 37 in Chemnitz. Im nur als reines Handelsgeschäft zugelassenen Laden verkaufte Voigt zusammen mit seiner Ehefrau Elfriede Rollos, Jalousien, Rollladenzubehör und später auch Markisen.

1968

Rollo-Voigt feiert 15-jähriges Jubiläum.

Ausgeprägtes Beschaffungstalent hat Rollo-Voigt zu dieser Zeit bereits zu hohem Ansehen vom Erzgebirge bis zur Ostsee verholfen. Promis wie die Eiskunstläuferin Gaby Seyfert, der Komiker Eberhard Chors, den “Vier Brummers” – die Comedian Harmonists des Ostens – und viele andere gehören zum damaligen Kundenkreis.

1972

Rollo-Voigt wird von den staatlichen Stellen zum Kommissionshandel mit der Handelsorganisation Industriewaren gedrängt.

1975

Beim jährlichen Weihnachtskonzert mit dem städtischen Blasorchester vorm Geschäft verabschiedet sich Rollo-Voigt vom Brühl. Die Firma zieht um auf die Georgstraße 10 in Chemnitz, weil der Brühl saniert und zum Fußgänger-Boulevard umgebaut wird.

1982

Von der Idee des Vaters, das Familiengeschäft weiterzuführen, ist die heutige Inhaberin Cornelia Dippmann anfangs nicht begeistert. Sie erlernt deshalb, wie ihr Mann, zunächst einen Bauberuf.

Nach einer berufsbegleitenden Qualifizierung zur Handelskauffrau überzeugen die Argumente des Vaters aber dann doch noch. Cornelia Dippmann arbeitet ab 1982 im Geschäft mit.

1988

Cornelia Dippmann übernimmt gemeinsam mit ihrem Ehemann Claus Dippmann das Handelsgeschäft für Licht- und Sonnenschutz vom Vater und Gründer.

1990

Nach der Wende erweitert Cornelia und Claus Dippmann das Sortiment Stück für Stück. Das von da an ins handwerksähnliche Gewerbe bei der Handwerkskammer in Chemnitz eingetragene Unternehmen bietet nun auch Montagetätigkeiten an.

1993-1996

Claus Dippmann erlangt die Qualifikation zum Rollladen- und Jalousiebauermeister in der ersten Meisterklasse im neuen Bundesgebiet.

1996

Rollo-Voigt wird in die Handwerksrolle bei der Handwerkskammer Chemnitz eingetragen.

1998

Zwei Jahre später wird das Unternehmen auch im Handelsregister HRA 3590 geführt.

1999

Die Firma zieht um in neue Geschäftsräume in das Eckgeschäft Straße der Nationen 98/Zöllnerstraße in Chemnitz. Auf dort 200 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentiert sie ihrer Kundschaft innovativen Licht- und Sonnenschutz.

2000-2003

Christian Dippmann, Junior der Firma, macht die Ausbildung zum Rollladen- und Jalousiebauer.

2003-2006

Christian Dippmann erhält sofort nach der Berufsausbildung die Ausnahmegenehmigung zur Ausbildung zum Rollladen- und Jalousiebauermeister aufgrund beruflicher Wettbewerbe (Top-Ausbildungsabschlüsse – 2. Bundessieger und 1. Platz in Sachsen der Rollladen- und Jalousiebauer). Er schließt die Meisterausbildung im Jahr 2004 ab. Zwei Jahre später die zum Betriebswirt des Handwerks.

Menü